Anmerkungen zu den Autoren und Autorinnen


Die Hoffnungsimpulse sind unser Angebot an Sie und Euch, miteinander als Schenefelder Christinnen und Christen in Kontakt zu bleiben und uns in dieser Zeit Mut zu machen und uns gegenseitig in unserem Glauben und unserer Hoffnung zu stärken.

  • Mi., 1.7. Heute erzählt Regine Herrero-Juez vom Reisen. Ihre Erfahrungen einer konkreten Reise mit unerwartet aufgetretenen Schwierigkeiten lassen sich auf das Leben als Reise übertragen.

  • So., 5.7. Heute rufen die Kirchenglocken der Paulskirche im Rahmen der „Schenefelder Sommerpredigten“ beide Gemeinden um 10.00 Uhr zum Gottesdienst. In der Stephanskirche findet kein Gottesdienst statt.

    Freuen Sie sich auf eine Gastpredigt von Pastor Pohl-Patalong. Für alle, die (noch) lieber Zuhause feiern, kommt hier seine Predigt. Sie können sich natürlich auch den Fernsehgottesdienst um 9.30 Uhr ansehen.

  • Mi., 8.7. Heute schreibe ich Ihnen wie angekündigt das letzte Mal vor der Sommerpause. Dafür gibt es gleich zwei Hoffnungsimpulse, die in der vergangenen Woche bei mir eintrafen, sowie ein Dankesschreiben. Der erste Hoffnungsimpuls von Uta und Hartmut Schmidt-Lewerkühne enthält die Impressionen ihres ersten Urlaubes nach einem Jahr aus dem Kloster Jerichow. Der zweite Hoffnungsimpuls von Gisela Reiniger ist ein Brief an ihren Enkel, verbunden mit der Idee, dass wir alle über diese außergewöhnliche Zeit Briefe an die realen und ungeborenen Enkel schreiben könnten. Außerdem hat Gisela Reiniger ein Dankesschreiben an alle Impuls-Schreiber/Innen verfasst. Ich hänge es Ihnen und Euch an stellvertretend für die vielen Dankesworte an einzelne Impulsgeber, die mich immer wieder in den vergangenen Monaten erreichten und die ich bereits weitergeleitet habe. Ich selber möchte die Gelegenheit nutzen und mich persönlich bedanken für die geistlichen Schätze, die Sie mit uns geteilt haben und die vielen Mails, mit denen Sie meine beantwortet haben!

Der Hoffnungsimpuls wurde zuletzt nur noch Mittwochs verschickt. Er war aus der Idee heraus geboren, während des Abstandsgebots als Schenefelder Christinnen und Christen auf andere Weise in Kontakt zu bleiben und uns gegenseitig Hoffnung und Kraft im Glauben zu schenken.
Heute am 8. Juli wird der vorerst letzte Hoffnungsimpuls verschickt.

Wir tragen großen Dank im Herzen für die vielfältigen Stimmen unserer Gemeinde und möchten nach den Sommerferien ein neues Format für Ihre und Eure kreativen Glaubens-Texte finden, für das man sich dann neu anmelden kann.


Bleiben Sie behütet! Herzliche Grüße, Ihre/Eure Pastorin Rinja Müller


(autoren.htm 08.07.2020)