A K T U E L L E S


Pflanz mit: Baumpflanzwettbewerb der Klima-Action-Jugendgruppe

Schenefeld pflanzt Bäume

Die Klima-Action-Jugendgruppe der Stephanskirche ruft zum Bäume pflanzen auf.

Heimische Laubbäume sollen durch einen Baumpflanzwettbewerb in Schenefeld gepflanzt werden. Damit soll die Artenvielfalt und das ökologische Gleichgewicht gefördert werden. Schenefeld braucht neue Bäume: Pflanzen Sie mit.

Suchen Sie sich einen passenden Baum aus und schlagen Sie Orte zum Pflanzen vor. Die Jugendgruppe möchte insbesondere folgende Bäume pflanzen:

Eberesche, Elsbeere, Feldahorn, Gemeiner Apfel, Gemeine Birne, Sandbirke, Spitzahorn, Wildpflaume (Kirschpflaume), Winterlinde

Sie können entweder selbst einen Baum in Ihren Garten pflanzen oder einen Standort für einen neuen Baum in der Stadt vorschlagen.
Sie können selbst Baumpate/in werden.

Bewerbungen können bis zum 15. September abgegeben werden. Die entsprechenden Unterlagen finden Sie hier:

Formulare zum herunterladen:

Katalog der verfügbaren Bäume (pdf)
Bewerbungsformular für eine Baumpflanzung auf dem eigenen Grundstück (pdf)
Vorschlagsformular für eine Baumpflanzung auf einem anderen Grundstück (pdf)

Plakat


Logo

Offene Kirche

Wir öffnen die Kirche als Trostraum für alle, die dort Stille finden, eine Kerze anzünden oder beten möchten.

Von September bis November ist unsere Stephanskirche regelmäßig während der Büroöffnungszeiten Mo, Di, Mi und Fr von 11.30 - 12.00 Uhr geöffnet.

Sie können dann nicht? Rufen Sie uns gern an und vereinbaren einen anderen Termin.

Gemeindebüro Telefon: (040) 830 86 28




Banner

Hoffnungsläuten - Innehalten und Beten am Mittag

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt. Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit.

Glocken Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet. In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen.

Die Glocken erinnern: Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise. Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen! Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen. Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden. Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!


(neues.htm 29.08.2021)